Aktuelles

Amanal Petros gehört zu den besten Langstreckenläufern Deutschlands und, obgleich er die letzten vier Jahre eine Reihe von Titeln und Podestplatzierungen national und auch international gesammelt hat, steht er mit nur 24 Jahren noch am Anfang einer vielversprechenden sportlichen Karriere. Seit Beginn des Jahres startet der Bielefelder für den TV Wattenscheid 01. Der Grund für den Vereinswechsel war das professionelle Management, welches der traditionsreiche Spitzenclub im Ruhrgebiet bietet, um die Grundlage dafür zu schaffen, sich weiter in der deutschen Laufelite zu etablieren und auch internationale Meisterschaften zu laufen.

Mit einer großartigen Zeit beim Halbmarathon-Debüt in Verona startete Amanal vielversprechend ins neue Jahr. Seitdem ist er mehrere Bestzeiten gelaufen und hat beim Europacup als Zweiter geglänzt. Im WM-Jahr geht es vor allem um die Jagd auf Normen und um die Teilnahme in Doha. Amanal war ganz, ganz nah dran, leider haben 2 Hunderstel gefehlt. Statt dessen hat er sich über 10km Straße mit seinem zweiten Männer-DM-Titel und zwei Silbermedaillen bei den Militärweltspielen getröstet.

N

e

w

s

Telegram

13.10. "Der Dom ist das Ziel": Amanal hat den RheinEnergie Habmarathon in Köln in 1:05:43 im Alleingang mit großem Vorsprung gewonnen. | Ergebnisse

14.09. Amanal wird nicht als Nachrücker zur WM geladen. Über 10000m liegt er auf Platz eins der deutschen und Platz vier der europäischen Jahresbestenliste. | DLV | EA

27.08. Amanal verpasst beim 55. Palio Citta della Quercia in Rovereto in Italien mit 13:41 die WM-Norm über 5000m. Jetzt bleibt nur die Hoffnung, dass die IAAF "aufgestockt" und er nach Doha eingeladen wird.

10.08. Amanal wurde bei der Team-EM in Bydgoszcz/Polen über 5000m zwar Dritter, doch wurde er nachträglich wegen Betretens der Innenbahn disqualifiziert. Das deutsche Team gewann die Silber-Medaille. | Artikel

07.07. Vierwöchiges Trainingslager in St. Moritz.

Telegram

N

e

w

s